Christall bei de Likedeelers

Eric Claptons Freunde doch aller Menschen Feinde

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Käpt'n, mein Käpt'n oder die Likedeelerfamily

E-Mail Drucken PDF

Langsam geht es aufwärts. Tante Tofu hat einen großartigen Schlagzeuger (Sergej) gefunden, an bóthar hat einen wunderbaren Multi-Musiker gefunden (Stefan) und die Tränen über das Aus von Kauz haben die fantastischen Musiker und Freunde von Kurzwelle weggefegt. Wir können beginnen, Auftritte "heranzuschaffen". Aber klappt das auch wirklich in Hamburg?

Wie in meiner musikalischen Biographie zu lesen, habe ich schon in Halle und Bad Homburg musiziert, ich habe etliche Auftritte absolviert - davon abgesehen, dass sie fast immer absolut gut bezahlt wurden (abgesehen von den vielen Auftritten in Kliniken, Kinderheimen etc., welche ich wirklich liebte), bevölkerten auch immer sehr viele musikinteressierte Menschen die Auftrittsorte.

In Hamburg ist das leider anders. Wenn ich durch den Bunker zum Probenraum gehe, höre ich hinter fast jeder Tür tolle Klänge. So viele großartige Musiker hier! Hamburg ist in der Tat kulturell übersättigt. Die Leute gehen ins Musical... Stoni erzählte, dass eine Handvoll Menschen bei Panzerballett in der Markthalle erschien, so dass die Location kurzerhand verändert werden musste (diese Top-Musiker mussten in einen kleineren Raum gehen). Die Premiere von Tante Tofu war für das BIB wirklich gut besucht, fast alle Plätze waren besetzt. Was haben wir uns ins Zeug gelegt, Stoni verteilte Tausende Flyer, wir klebten Plakate, "erschlugen" die Leute mit SMS und Mails, setzten überall Anzeigen. Doch tatsächlich kamen nur 2 "fremde" Leute - also Hamburger, die niemand aus der Band kannte. Das kenne ich von Halle nicht. Und so war es bis jetzt bei allen Auftritten in Hamburg - wir bekamen mit recht viel Kraftaufwand die Säle halb- bis richtig voll, doch schmorten wir immer im eigenen Saft. Nicht so in Cuxhaven oder Buchholz. Das ist weit weg, da kamen in der Tat lauter musikbegeisterte Fremde zu unseren Konzerten. 

Am meisten empfand ich das jetzt bei unserem Likedeeler-Auftritt am 28.10. im "POOCA". Der Tagträumer war fantastisch! Kurzwelle waren gut wie nie! Das "POOCA" ist klein und so fiel es nicht weiter auf, dass nur 3 Leute gekommen waren, die nicht auf der Bühne standen, abgesehen von den ganzen Ravern, die allerdings auf die Rave-Party danach warteten.

Allerdings war ich richtig gerührt von unserer "Likedeelerfamily" - ja, wir stehen das ständig und überall gemeinsam durch. Es ist fantastisch, mit euch zu spielen!!! Ihr seid großartig!

Und immer mehr bemerke ich, wie unser Kapitän Stoni uns unterstützt. Ich weiß nicht, wann er das macht, aber er macht es: er glaubt an unsere Sache, er setzt weiter Tausende Anzeigen, Mails, SMS, verteilt Flyer, aktualisiert ständig diese Seite hier, gibt uns allen hier die Möglichkeit, unsere Werke außerhalb unserer CD-Player und unserer myspace-Seiten zu hören, indem er ständig die Sampler neu erstellt und er steht hinter seiner gesamten Mannschaft mit Wort und Tat... 

ICH DANKE EUCH! UND EIN HOCH AUF STONI!!!            Stoni als Carl Heinz

Ich werde weiter mit euch in Hamburg spielen, aber auch mein Augenmerk auf Auftrittsorte außerhalb Hamburgs legen. Und so ende ich wie ich begann:

Langsam geht es aufwärts!

Zuletzt aktualisiert am Montag, 01. November 2010 um 08:08 Uhr