Karisma bei de Likedeelers

Eric Claptons Freunde doch aller Menschen Feinde

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Aderlaß

E-Mail Drucken PDF

( Text & Musik: Carola Zain)

 

Wenn der Mond gefriert und sein Ansehen sich versteckt,

wenn das Schwarz regiert hinter seinem Augenfleck:

sich die Tränen ballen zu einer Faust, sie muß raus

an die frische Luft, einen herbstklaren Gedanken fassen.

 

Wenn der Himmel trotzt und der Schlaf kein Auge rührt

wenn der Regen klopft mit dem Schnabel an der Tür

ein ungebetener Gast eine Last, er muß raus

an die frische Luft einen herbstklaren Gedanken fassen.

 

Das Rauschen der Blätter klingt wie ein Aderlaß

Du hörst ihren Abschied: sie kommen, sie kommen, sie kommen

das Rauschen der Blätter klingt wie ein Aderlaß

Du hörst ihren Abschied: sie kommen, sie kommen, sie kommen.

 

Wenn der See sich spaltet, Dein Gesicht verschlingt

wenn das Eis sich weitet, zu einem Wasserfall entspringt

sich die Zähne ballen zu einer Faust, sie muß raus

an die frische Luft, einen herbstklaren Gedanken fassen.

 

Das Rauschen der Blätter klingt wie ein Aderlaß,

Du hörst ihren Abschied: sie kommen, sie kommen, sie kommen.

Das Rauschen der Blätter klingt wie ein Aderlaß

Du hörst ihren Abschied: sie kommen, sie kommen, sie kommen.

 

                                                             (gewidmet Gisela Ritzschke)

                                

Live in Ravenhorst 1999:

                                 Gitarre und Gesang:          Carola Saliger (Zain)                 

                                 E-Violine und 2. Stimme:   Tobias Herzfeld

                                 Bass:                                 Steffen Mikolajzcyk

                                 Schlagzeug:                       Peter Dressler

Download> (3:29 Min)